Bild für (Zukunfts-)Aussichten

(Zukunfts-)Aussichten

Unwetter und Überschwemmungen, Hitzerekorde und Dürren – die Folgen des Klimawandels werden weltweit immer deutlicher. Nach Angaben der Bundesregierung hat sich die Zahl der extremen Wetterereignisse in Deutschland in den vergangenen 50 Jahren mehr als verdreifacht. Die Entwicklungen können mitunter entmutigend wirken. Der Bedarf nach hoffnungsvollen Ansätzen im Umwelt- und Klimaschutz ist groß. Doch worin können diese liegen? Wir haben zwei Literaturtipps für Sie ausgewählt, die Ihnen das komplexe Thema näherbringen und Perspektiven aufzeigen.

Besser machen!

Diplom-Meteorologe Sven Plöger und Christoph Waffenschmidt, Deutschland-Chef von World Vision, gehen in „Besser machen!“ auf die Auswirkungen des Klimawandels ein. Leicht verständlich und mitreißend skizzieren die Autoren die globalen Veränderungen – und sie stellen einige kreative Initiativen mit Zukunftsperspektive vor. Anhand zahlreicher lokaler Beispiele zeigen sie, dass auch kleine Projekte sehr wirkungsvoll sein können. 

Unsere Welt neu denken

Jetzt oder nie: Politökonomin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin Maja Göpel lädt dazu ein, unsere Zukunft mit einem neuen Blick zu betrachten. Sie plädiert für eine versöhnliche Lebensweise, die das Wohlergehen des Planeten und der Menschheit gleichsam einbezieht. Dabei sei es existenziell, Umwelt- und gesellschaftliche Probleme im Zusammenhang zu betrachten – denn nur so könne der Weg aus der Krise gelingen.