Laura Cardea liest aus ihrem Buch „They Who Guard The Night”

Fantastische Welten, Figuren mit übernatürlichen Kräften und düstere Gegenspieler – Laura Cardea schreibt Fantasyliteratur aus Leidenschaft. Mit ihrem Debütroman „Mel – Wächterin der Dämonen“ gewann sie 2018 den ersten Platz eines Schreibwettbewerbs und legte den Grundstein für ihre schriftstellerische Karriere.

„They Who Guard The Night“ ist das vierte Werk der ausgebildeten Mediendesignerin: Ein Genre-Mix aus Steampunk und Romantasy vor der schillernden Kulisse des Paris an der Schwelle zum 20. Jahrhundert.    

Die Protagonistin Odette lebt ein raues Leben in Armut. Mit ihrer wohlhabenden Freundin Louise stürzt sie sich ins Pariser Nachtleben. Das Ziel: Für einen Abend unbeschwert sein, bevor sie am nächsten Morgen wieder als mittelloses Mädchen des Proletariats aufwacht – doch das Schicksal hat andere Pläne. Odette trifft in dieser Nacht nicht nur den ebenso gutaussehenden wie arroganten Eugéne. Sie findet sich auch plötzlich inmitten einer wilden Verfolgungsjagd wieder – und entdeckt, dass sie magische Fähigkeiten besitzt.

Laura Cardea im Buch&Co. Interview

Im Buch&Co. Interview verrät Laura Cardea unter anderem, an welch ungewöhnlichem Ort ihr die besten Ideen für ihre Bücher kommen und welche Herausforderungen das Genre der Fantasy beim Schreiben mit sich bringt.

Ein rundum gelungener Auftakt der „Night Shadow“-Reihe, die bereits im Februar 2023 mit dem zweiten Band fortgesetzt wird.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden