Ein junger Detektiv und sein aberwitziger erster Fall rund um den Berliner Hermannplatz

In „Auf dem Gipfel wachsen Chinanudeln“ gerät der selbst ernannte Jahrhundertdetektiv Elmo gleich bei seinem ersten Fall in ein riesengroßes Abenteuer. Benjamin Tienti, der gemeinsam mit Sebastian Kiefer Autor des Gemeinschaftswerks ist, liest exklusiv für Buch&Co. aus dem Kinderbuch vor.

Herzlich, humorvoll und spannend 

Der elfjährige Elmo ist Detektiv der alten Schule. Statt auf neumodische Methoden zurückzugreifen, setzt er auf drei einfache Werkzeuge: gründliche Recherche, sein Notizbuch und einen Stift. 

Indem er mysteriösen Vorkommnissen in seiner Heimatstadt Berlin nachgeht, lenkt sich Elmo vom Tod seines Bruders ab. In „Auf dem Gipfel wachsen Chinanudeln“ steht er vor seinem ersten richtigen „Fall“ – und der wird gleich richtig abenteuerlich: Zusammen mit der superschlauen Gamerin Tuna sucht Elmo nach der Meistermelodie in dem berühmt-berüchtigten Onlinespiel MELOdiy. Doch die beiden sind nicht die einzigen, die der Meistermelodie hinterherjagen…

Benjamin Tienti: Sozialarbeiter, Autor und Musiker

Benjamin Tienti wurde 1981 in Esslingen am Neckar geboren und lebt derzeit in Berlin. Neben seiner Arbeit als Autor spielt er Gitarre in der Indieband „Rong Kong Koma“ und ist seit 2008 als Schulsozialarbeiter an einer Grundschule in Neukölln tätig. Zuvor arbeitete er unter anderem als Heimerzieher in betreuten Wohngruppen und als Schulsozialarbeiter mit Kindern in besonders schwierigen Lebensumständen. 

Welchen Einfluss seine weiteren Jobs beim Schreiben auf ihn haben und warum ausgerechnet der Neuköllner Hermannplatz zum Schauplatz von „Auf dem Gipfel wachsen Chinanudeln“ wurde, verrät Tienti im Interview.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden