Das Autorinnenduo Melissa C. Hill und Anja Stapor liest aus ihrem Buch „Lupus Noctis“

In dem rasanten Jugendthriller von Melissa C. Hill und Anja Stapor steigen sechs Jugendliche hinab in ein verlassenes Bunkerkrankenhaus. Die gruselige Kulisse scheint perfekt zu sein, um dort ihr Lieblingsrollenspiel „Lupus Noctis“ weiterzuspielen. Doch aus dem Spiel wird tödlicher Ernst, als sie bemerken, dass sie in dem Bunker eingesperrt sind.

Die beiden Autorinnen des Buches stammen aus Gunzenhausen, einem kleinen Ort in Mittelfranken. Bereits während ihrer Schulzeit träumten sie davon, miteinander Bücher zu schreiben. Ihre schriftstellerischen Karrieren führten sie jedoch zunächst einmal in unterschiedliche Genres.

Melissa C. Hill veröffentlichte ihren ersten Jugendroman kurz vor dem Abitur, weitere folgten während ihres Studiums des Grundschullehramts. Anja Stapors Leidenschaft sind Krimis, die sie seit ihrem Studium der Germanistik und Geschichte selbst schreibt und veröffentlicht. Der Jugendthriller „Lupus Noctis“ ist das erste gemeinsames Buchprojekt des Autorinnenduos, welches ihre Genreexpertisen vereint.

Im Buch&Co. Interview erzählen Melissa C. Hill und Anja Stapor, dass das Bunkerkrankenhaus aus ihrer Geschichte tatsächlich existiert und was ihre Zusammenarbeit so besonders macht.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden